Suchen

Unterstützen Sie Kinderbetreuungsangebote

KMU haben meistens nicht die Ressourcen, ein eigenes Kinderbetreuungsangebot auf die Beine zu stellen. Aber vielleicht gibt es eine Möglichkeit, die zu Ihrem Betrieb passt – z. B. reservierte Plätze in einer Kindertagesstätte?

Klären Sie den Bedarf

In einem ersten Schritt sollten Sie den Bedarf Ihrer Mitarbeitenden kennen. Je nach Grösse des Betriebs können Sie den Bedarf per Fragebogen, im Mitarbeitendengespräch oder persönlich in einem anderen Gespräch erfragen.

Reservieren Sie Betreuungsplätze

Gibt es in der Nähe Ihres Betriebs zu wenige Betreuungsplätze für die Kinder Ihrer Mitarbeitenden?

Nehmen Sie mit bestehenden Kitas oder einer Tagesfamilienorganisation Kontakt auf. Klären Sie, ob Ihr Betrieb Plätze reservieren oder «kaufen» kann und handeln Sie die Konditionen aus. Diese Plätze stehen dann für die Kinder Ihrer Mitarbeitenden zur Verfügung.

Ermöglichen Sie einen Mittagstisch oder Nachmittagsbetreuung für Schulkinder  

Viele Gemeinden bieten einen Mittagstisch oder eine Tagesstruktur für Schulkinder an – aber nicht alle.
In diesen Fällen kann Folgendes weiterhelfen:

  • Fragen Sie bei der regionalen Tagesfamilienorganisation in Ihrer Nähe an, ob eine Tagesfamilie einen Mittagstisch für die Kinder Ihrer Mitarbeitenden anbieten oder nach der Schule die Kinder betreuen könnte.
  • Ermöglichen Sie, dass die Kinder zusammen mit ihren Eltern im Betrieb essen können.
  • Regen Sie bei der Gemeinde an, einen Mittagstisch oder eine Nachmittagsbetreuung neu aufzubauen oder zusätzliche Plätze zu schaffen.
  • Gründen Sie selbst – oder zusammen mit Betrieben in der Nähe – einen Mittagstisch. Informationen finden Sie im Leitfaden der Gesundheitsförderung BL und beim Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote.

Diese Massnahmen helfen vor allem dann, wenn mehrere Mitarbeitende Kinder haben, die ganz in der Nähe zur Schule oder in den Kindergarten gehen.

Weitere Informationen

Viele Informationen zur familienergänzenden Kinderbetreuung finden Sie hier:

Familienergänzende Kinderbetreuung (Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote)